Rhetorik

Führungskräfte müssen immer wieder bewerten, beurteilen, entscheiden, kritisieren, Situationen entschärfen, Mitarbeiter motivieren …

Vortrag/Präsentation

Menschen, die in der Lage sind, locker, gewitzt und humorvoll zu kommunizieren, gewinnen schnell Sympathien. Wird das Ganze mit fachlichen Argumenten verbunden, haben Sie Ihre Gesprächspartner schnell für sich gewonnen.

Für ein souveränes und wirkungsvolles Auftreten beim Präsentieren und Vortragen sind eigene Haltungen und Überzeugungen wichtig, die die Freude am Sprechen erhöhen und die Zuhörer gespannt folgen lassen. Die Wirkung der Stimme, der Dialekt sowie die Körpersprache werden in verschiedenen Übungen praktisch ausprobiert und videografisch analysiert. Wichtig ist hier, authentisch zu bleiben.

Bewusst eingesetzte Argumentationstechniken bringen die Sache auf den Punkt, strukturieren inhaltlich und verhindern ausschweifendes Sprechen. Sie gewinnen Sicherheit, Überzeugungskraft und wertvolle Souveränität, um sich selbst auch zukünftig vor größeren Gruppen wohler zu fühlen. So werden sie selbst und ihr Standpunkt künftig im "richtigen Licht" wahrgenommen.

  • Atemführung, Stimmgebung und Sprechtechnik; Sprechwirkung; Aussprache und Dialekt
  • Bedeutung der Körpersprache; natürlicher, authentischer Einsatz von Körperhaltung, Mimik und Gestik
  • Argumentationstechnik - die Dinge auf den Punkt bringen
  • Positives, anschauliches Formulieren
  • Freie Rede, Strukturhilfen für Einstieg und Abschluss (Spontanstatement, Stegreifrede)
  • Selbstsicheres und charismatisches Auftreten
  • Tipps gegen Lampenfieber und Blackout
  • Kompetenzen zur Vorbeugung und zum Abbau von Stress
  • Einsatz von Videofeedback und individuelle Auswertung des persönlichen Auftritts


Gesprächsführung

Die Zeit ist knapp, die Anwesenden sind nervös – jetzt gilt es unterschiedliche Standpunkte abzuklären, Gemeinsamkeiten zu finden – konstruktiv zu argumentieren und Entscheidungen zu treffen.

Sie lernen klare Gesprächsziele zu formulieren, vielfältige Methoden der Gesprächssteuerung zu erproben, auch auf unerwartete Gesprächsverläufe zu reagieren und Vereinbarungen zu treffen. Auch schwierige Themen anzusprechen und direkt zu benennen kann zur erhellenden Lösung in verzwickten Situationen führen.

Sie bekommen eine direkte Rückmeldung darüber, wie Ihr Gesprächsverhalten auf andere wirkt, gewinnen Sicherheit, indem Sie Ihren Kommunikationsstil reflektieren und optimieren.

  • Zuhören – Rückkoppeln, Fragen: wer fragt, der führt – die richtigen Fragen stellen
  • Positives, bildhaftes Formulieren
  • Argumentieren: 5-Satz-Technik, eigene Kommunikationsmuster ergründen
  • Wertschätzende Haltung in Gesprächen, innere Haltung - äußere Wirkung
  • Optimierung der Körpersprache und Authentizität
  • Schwierige Themen und schwierige Gesprächspartner
  • Umgang mit Kritik
  • Konflikt- und Streitgespräche
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung